Die Welt, 6.10.2011